Afikomen

schalom hier aus Deutschland… es ist ein wunderbarer Segen, der Ganzheit bedeutet… nichts fehlt – nichts ist zerbrochen, möge der Heilige Israels uns wahren Frieden und schalom gewähren, während wir Israel segnen und für die Juden weltweit beten…

in der Genesis lesen wir in Kapitel 12, Vers 3

Ich will segnen, die dich segnen,
und wer euch verflucht, den will ich verfluchen
und alle Völker der Erde
werden durch dich gesegnet werden…

hier ein guter Rat und Gebetsanliegen von David Silver/Haifa während des Passahfestes

Eines der Hauptelemente des Pessachfestes ist das Yachas oder auf Englisch Unity/Einheit. Das sind die 3 Blätter ungesäuertes Brot (Matzah), die in der Mitte des gedeckten Tisches liegen. Das flache Matzah-Brot ist gestreift, gequetscht und durchbohrt, ein perfektes Bild für das, was Jeschua am Tag der Kreuzigung passiert ist. Während der Pessach-Zeremonie wird das mittlere Blatt herausgenommen, in zwei Hälften gebrochen, in ein weißes Tuch gewickelt und versteckt (damit die Kinder es finden und einen Preis gewinnen können). Dieses Stück Matzah wird Afikomen genannt und die Rabbiner lehren, dass das Afikomen den Messias darstellt. Vor ein paar Jahren lernte ich, dass Afikomen ein griechisches Wort ist, das einzige griechische Wort in einer hebräischen Zeremonie, das bedeutet
Ich bin gekommen.

Seit 2000 Jahren hat das jüdische Volk unwissentlich verkündet, dass der Messias bereits gekommen ist. Es ist an der Zeit, dass ihnen die Augen geöffnet werden ……

Vorgeschlagene Gebetspunkte zum Passahfest – als Jeschua mit den Jüngern auf dem Weg nach Emmaus war, erkannten sie ihn nicht, bis er betete und das Brot brach ……

* Beten Sie, dass, wenn das Afikomen während der Passahfeier gebrochen wird, der HERR die Augen vieler jüdischer Menschen öffnet, damit sie erkennen, dass Jeschua der Messias ist

* Beten Sie, dass viele eine kraftvolle Offenbarung der Macht des Blutes haben, um zu retten und von Sünde zu reinigen

Mögen Sie gesegnet sein, während Sie die Wahrheit suchen… Sabine

 

2 Gedanken zu „Afikomen

    1. bine Beitragsautor

      Lieber Dieter, wir hoffen ja alle dass wir sehr bald auch wieder eine offene Tür vom Herrn bekommen um das Heilige Land zu bereisen… Schalom

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.