Schutzgebete

Schalom – schön, dass Du dies gerade liest… vor einigen Tagen erreichte mich ein dringender Gebetsaufruf für Israel. Hier einige wichtige Ausschnitte um Dich zu informieren, wie die kritische Lage gerade im Heiligen Land ist (Stand: März 2021)

Der jüdische Staat war während seiner gesamten modernen Existenz von Feinden umgeben und mit der Gefahr der Zerstörung konfrontiert. Aber was wir sehen und hören, ist anders – eine ernste Kriegsdrohung, die sehr nahe daran ist, eine tragische und schmerzhafte Realität zu werden. Es ist keine Überraschung, dass der Iran terroristische Gruppen unterstützt. Seit Jahren sind sie der weltweit führende Unterstützer des Terrorismus. Der Iran hat in den letzten Tagen sein Atomwaffenprogramm dramatisch hochgefahren. Dies ist eine tödliche Bedrohung für Israel. Das darf nicht passieren, und doch passiert es, auch während Sie dies lesen. Die neue Regierung in Washington verfolgt sowohl gegenüber Israel als auch gegenüber dem Iran einen anderen Ansatz als in den letzten vier Jahren. Wir kommen dem Punkt sehr nahe, an dem der Iran den letzten Schritt über die nukleare rote Linie machen wird. Der Staat Israel weiß, was ein nuklearer Iran bedeuten würde. Wenn dies zugelassen wird, werden sie keine andere Wahl haben, als sich dieser existenziellen Bedrohung zu stellen. Der Iran hat keinen Zweifel an seinen Absichten gelassen. Immer wieder haben die Führer dazu aufgerufen, Israel von der Landkarte zu wischen und den jüdischen Staat als ein Krebsgeschwür bezeichnet, das entfernt werden muss. Heute ist die größte Frage nicht, ob Israel den Iran angreifen wird, sondern was passiert, wenn Israel den Iran angreift? Der Iran wird mit Hilfe anderer terroristischer Gruppen mehr als 200.000 Raketen auf den Staat Israel abfeuern. Das bedeutet, dass die Hälfte der Bevölkerung, vor allem in den Städten, in Luftschutzkellern sein wird. Die Wirtschaft wird zum Stillstand kommen. Das ist keine Bedrohung in einer fernen Zukunft. Der Krieg kann jeden Moment ausbrechen. Deshalb meine Bitte…
BETEN – BETEN – BETEN
Gott hat im Laufe der Geschichte gewirkt, um durch die Gebete seines Volkes Befreiung zu bringen. Er befiehlt uns, für den Frieden Jerusalems zu beten, und wir müssen eifriger denn je in unserer Fürbitte sein. Das Gebet verändert wirklich Dinge und wir müssen treu und fleißig in unserem Gebet sein.

Möge der Herr Dich segnen, während Du Israel segnest …
Schalom und hoffe, Dich in Jerusalem zu sehen – Sabine

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.