Zurück zu den biblischen Grundlagen Teil 2 Was ist ein Bündnis?

In Teil 2 dieser Serie schauen wir darauf Was ist ein Bündnis ? Hebräer 8:6-7 Jetzt hat er einen vortrefflicheren Dienst erlangt, wie er auch Mittler eines besseren Bundes ist, der aufgrund besserer Verheißungen gestiftet worden ist. Denn wenn jener erste Bund tadellos wäre, so wäre kein Raum für einen zweiten gesucht worden. Viele Christen verstehen, dass Tod und Auferstehung Jesu uns in den Neuen Bund bringen, aber ich habe den Eindruck, dass viele wirklich nicht wissen, was ein Bund und insbesondre ein Gott gemachter Bund ist. Ich bin schon seit 27 Jahren dabei, Dienste auszuführen und ich kann mich nicht erinnern, jemals eine Botschaft zu diesem ganz grundlegenden Thema gehört zu haben. Bitte lesen sie daher weiter, um zu sehen, was ich glaube, das ein Bund ist…

Ein Bund ist ein Vertrag oder ein Arrangement zwischen mindestens 2 Teilnehmern. Das Neue Testament ist nicht der Neue Bund. Das Neue Testament, das sind die Schreiben über den Neuen Bund. Im Englischen ist das Wort Testament oder Letzter Wille das gesetzliche Dokument, andere darüber zu informieren, was eine erkrankte Person entschieden hat, was mit ihren irdischen Dingen zu tun ist, also ein Papier über den Nachlass. Als solches ist es in Ordnung, diese letzten Teile der Bibel Das Neue Testament zu nennen, aber es ist nicht in Ordnung, sie Neuer Bund zu nennen. Es ist das Dokument über den Neuen Bund. Die beiden Namen werden oft dazu benutzt, das Gleiche zu beschreiben, aber es sind ganz verschiedene Dinge. Ein Bund ist eine Zusage oder ein Versprechen, wie ein Vertrag. Ein Testament ist etwas, üblicherweise in schriftlicher Form, dass hinterlassen wird, um eine Erklärung zu machen, so wie der letzte Wille, das Testament einer Person. Wir sind durch den Herrn gesegnet, persönlich zum Neuen Bund eingeladen zu sein ( Brit Hadashah auf Hebräisch – Jer. 31:31), freigekauft durch das kostbare Blut Jesu.

Der Neue Bund Ich höre viele Christen, sogar Pastoren, Prediger und Bibellehrer, die Neuer Bund und Neues Testament vermischen. Um die Verwirrung weiter zu erhellen, der Neue Bund ist der aktualisierte Weg, um in einer gerechten Beziehung mit YHVH dem Gott Israels zu sein. Der Weg des Alten Bundes, um diese Beziehung zu erhalten, bestand darin, Seine Anweisungen zu halten, und wenn jemand etwas verfehlte oder sündigte, sollte er zum Tempel gehen und ein makelloses Lamm oder eine Ziege opfern. Der Weg des Neuen Bundes, um in Beziehung mit dem Gott Israels zu bleiben, ist es, unser Bestes zu tun, seine Gesetze zu halten, und wenn wir etwas verfehlen oder sündigen, gehen wir zum Altar und wenden das Blut Jesu an, das Versöhnung macht und unsere aufrichtige Beziehung mit unserem Himmlischen Vater erhält. Das ist der Neue Bund für die Juden und die Heiden gleichermaßen.

Das Neue Testament ist das Buch, das wir haben, das die Schriften beinhaltet, die durch die Autoren der vier Evangelien hinterlassen wurden, und durch die Briefe von Paulus und ein oder zwei anderen. Es gibt da nichts Neues im Neuen Testament, das einfach aus den vier Evangelien besteht, die uns vom Leben und von den Werken Jesu erzählen, und die Briefe, die dann folgen, sind in erster Linie von Paulus geschrieben, einem Rabbi und Theologen aus dem 1. Jahrhundert, um das vorangegangene Testament den nichtjüdischen Nachfolgern des jüdischen Messias zu erklären, die von da an in einem Blutsbund-Verhältnis mit dem Gott Israels sind. Genauso ist es wichtig, zu verstehen, dass die Versprechen von Gott zum Neuen Bund, und die Schriften des Neuen Testamentes nicht allein oder abgeschnitten von dem stehen, was zuvor geschah. Der Neue Bund, das neue Bündnis ist Austausch und Erfüllung von all den Bündnissen, die vorausgingen, und das Neue Testament ist das schriftliche Zeugnis von Yeshuas Leben und Diensten, und die Erklärung dessen, was die meisten Menschen das Alte Testament nennen, oder den früheren Teil der Bibel.

Versiegelt durch Blut In früheren Zeiten hatten die meisten Menschen irgendeine Form von Bund oder Bündnis und die meisten versiegelten ihren Bund mit Blut. In der Welt von heute mögen wir denken, wir sind zivilisierte Menschen und wir versiegeln Bündnisse, Verträge mit einem Stempel und / oder mit unsrer Unterschrift. Wenn wir etwas von bedeutendem Wert erwerben oder uns Geld leihen, um es zu erstehen, müssen wir gewöhnlich viele Formalitäten erfüllen und die Dokumente sind nicht eher gesetzlich, bis wir sie unterschrieben oder abgestempelt haben. Der Gott Israels unterzeichnet oder stempelt seine Verträge nicht ab. Er versiegelt sie mit Blut. Das bedeutet, etwas muss sterben, um das Blut bereitzustellen. Und Blut ist für Gott heilig, weil das Leben des Fleisches im Blut ist ( Lev. 17:11). Es ist ganz einfach, einen Bund zu brechen frag nur Neville Chamberlain, den britischen Premier, der aus Deutschland mit einem von Hitler unterzeichneten Versprechen heimkehrte mehr als 80 Millionen Menschen starben schlussendlich durch den 2. Weltkrieg. Aber mit Blut versiegelte Bündnisse sind nicht so einfach einzugehen, und sie sind auch nicht so einfach zu brechen, denn sie sind in der geistlichen Welt versiegelt.

Der Gott Israels ist ein Bündnis machender Gott und ein Bündnis haltender Gott. Deuteronomium 5:7 So erkenne denn, dass der HERR, dein Gott, der Gott ist, der treue Gott, der den Bund und die Güte bis auf tausend Generationen denen bewahrt, die ihn lieben und seine Gebote halten;

Ich bete, dass diese Ausführungen vielen von unseren Lesern helfen werden, diese grundlegenden Lehren des wahren Christentums klarer zu verstehen, und um zu begreifen, dass wir das Neue Testament im Licht des Alten Testamentes lesen und verstehen müssen, und nicht umgekehrt, wie ich es oft schon gehört habe, dass es gelehrt wird.

Es gibt nur einen Gott. Und wie ich vergangene Woche endete, weder Allah noch Buddha, noch Mohammed, noch ein andres Wesen, das Menschen anbeten, kommt dem Gott Israels nahe, wenn es dazu kommt, Bundesverheißungen zu machen und zu halten

Teil 3 nächste Woche …………Wer ist Yeshua ?

Der Herr segne dich, während du Israel segnest, indem du für die Verteidigung ihres Rechtes einstehst, in dem Land zu leben, dass der Gott Israels dem Jüdischen Volk gegeben hat. Lasst uns beten, dass Israel zu seinem Gott umkehren möge. Schweige nicht, sondern lehre dies deine christlichen Geschwister, deinen Pastor und jeden, mit dem du darüber sprechen kannst. Lasst uns auch für den Durchbruch bei den Moslems beten, und bitte denkt daran, für alle Soldaten in der IDF zu beten – sie verteidigen und kämpfen für das Königreich Gottes.

Schabbat Schalom – David & Josie

2 Gedanken zu „Zurück zu den biblischen Grundlagen Teil 2 Was ist ein Bündnis?

    1. Ralf Brecht

      Gott ist Gott.
      Sein Name ist Yeshua Ha Mashiach.
      Und nicht eine geistige allmächtige Energie.
      Gott hält immer seinen Bund, der Mensch nicht immer.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.