Davids Kommentar: Zurück zu den biblischen Grundlagen – Teil 3 Wer ist Yeshua?

In Teil 3 dieser Serie sehen wir darauf Wer ist Yeshua ?  Johannes 1:1-3 Im Anfang war das Miltha, und das Miltha war mit Gott, und das Miltha war Gott.  Es war am Anfang bei Gott. Alles existierte durch Seine Hände, und ohne Ihn existierte nicht ein einziges der Dinge, welche existiert haben. (Peshitta  Aramäische Bibel). Anm.d. Ü. das Wort ‚Miltha‘ aus der überlieferten Peshitta wurde hier nicht übertragen. Es kann u.a. „Wort“, „Manifestation“, „Instanz“ oder „Substanz“ bedeuten.

Über die Jahrhunderte gab es viel und gibt es fortgesetzt viel Diskussion über die genaue Beziehung von Gott und Jesus , die oft zu Streit und zur Verschlechterung darüber führten. Das ist ein sehr gegensätzliches Thema und wir müssen Gottes Wort als einzige Quelle stehen lassen, die Wahrheit zu suchen.  In diesem Artikel hier werde ich nicht versuchen, eine konkrete Stellungnahme zu machen, wer Jesus in Wahrheit ist, da ich dazu nicht qualifiziert bin und auch kein anderer…..weil wir einfach nicht genau wissen können, wer und was Gott ist. Es ist sehr schwierig, IHN zu erklären, da Er ein Geheimnis ist, und die Menschwerdung von Jesus als Sohn ist ein Geheimnis. Das Wort, das oft in der Bibel für GOTT benutzt wird, ist das Hebräische Wort Elohim, welches die Mehrzahlform von Eloha ist, und das gilt als eng verwandt mit El. Elohim kann bedeuten die Meister, die Richter, die Adligen, die Hohen oder Erhabenen, was YHVH beschreiben soll, den Schöpfer des Universums, aber YHVH ist viel mehr als die Bedeutung von Elohim. Ich denke, wir haben kein Wort, das angemessen gerecht beschreibt, wer oder was YHVH ist  in irgendeiner Sprache. Es wird höchstwahrscheinlich ein Geheimnis bleiben, bis wir sein Königreich betreten Wir benutzen oft das Wort Dreifaltigkeit oder Gottheit in Bezug auf Gott, aber bis jetzt kann kein Mensch wissen oder anderen erklären, was genau die Zusammensetzung von YHVH oder Gott ist, wie wir ihn nennen.

Allerdings gibt uns die Bibel ein Bild, genaugenommen mehrere Bilder davon, wer Jesus ist. Erneut mache ich keine konkrete Stellungnahme  ich präsentiere nur, was scheinbar die biblischen Möglichkeiten sind.  Ich will es dem Wort und dem Heiligen Geist überlassen, sie zur Wahrheit zu bringen. Bitte behalten sie, dass alle Bibeln keine ganz perfekten Übersetzungen von bestimmten Wörtern haben. Einige Übersetzungen wie etwas ‚Frohe Botschaft‘ oder ‚Gute Nachricht‘ sind nur Umschreibungen und sollten nicht als wörtliche Übersetzung angesehen werden. Leider gab es einige Fälle, dass die übersetzende Person es aus ihrer eigenen  Perspektive so machte, wie sie es selbst glaubte, dass es heißen sollte. Ich glaube, dass eine der genauesten Versionen des NT (die ESV = english standard version) im Deutschen die Rev. Elberfelder Ausführung ist, und ich möchte ihnen empfehlen, diese zu benutzen, um das zu prüfen, was ich in meiner ‚Zurück zu den Grundlagen Serie‘ aussage. Sie können auch in die Peshitta Aramäische Bibel schauen
( Anm.d.Ü. Die ‚Peshitta  Aramäische Bibel‘ liegt nicht auf deutsch vor)

Nun, wer ist die Person, welche die meisten Jesus nennen?  100%ige Tatsache ist: Sein wirklicher Name im Hebräischen ist Yeshua  die Bedeutung dieses hebräischen Namens ist Errettung.

Nun lassen sie uns auf die zwei Hauptbilder schauen, die die Bibel zeigt, wer Jesus ist  …..

Bild 1 : Yeshua ist der Sohn Gottes  aber er ist nicht gleich wie der Vater ………..

Johannes 14:28 ..denn mein Vater ist größer als ich ( Jesus‘ eigene Worte)

Hebräer 1:1-2  Nachdem Gott vielfältig und auf vielerlei Weise ehemals zu den Vätern geredet hat in den Propheten, hat er am Ende dieser Tage zu uns geredet im Sohn, den er zum Erben aller Dinge eingesetzt hat, durch den er auch die Welten gemacht hat;

Hebräer 1 :4-5 Denn zu welchem der Engel hat er jemals gesagt: „Mein Sohn bist du, ich habe dich heute gezeugt“?, und wiederum: „Ich werde ihm Vater und er wird mir Sohn sein“?

Yeshua ist das Bild von Gott dem Vater

Kolosser 1:15  Er ist das Bild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene aller Schöpfung

Kolosser 2:9  Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig;

Hebräer 1:3  er, der Ausstrahlung seiner Herrlichkeit und Abdruck seines Wesens ist ..

Yeshua sitzt zur rechten Hand des Vaters

Hebräer 1:3 …, hat sich, nachdem er die Reinigung von den Sünden bewirkt hat, zur Rechten der Majestät in der Höhe gesetzt;

Yeshua ist das Lamm Gottes

Johannes 1:29  Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt wegnimmt!

Yeshua ist der einzige Weg zu Gott

1.Timotheus 2:5  Denn einer ist Gott, und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus,

Johannes 14:6   Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich

In fast jedem Neuen Testament mit den Referenzen zum Vater und zu Yeshua scheint es eine Trennung zwischen dem Vater und dem Sohn zu geben  ………..

Galater 1:1   Paulus, Apostel, nicht von Menschen her, auch nicht durch einen Menschen, sondern durch Jesus Christus und Gott, den Vater, der Ihn aus den Toten auferweckt hat,

1.Thessalonicher 1:1  ..der Gemeinde der Thessalonicher in Gott, dem Vater, und dem Herrn Jesus Christus..:

Epheser 1:3  Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus! Er hat uns gesegnet mit jeder geistlichen Segnung in der Himmelswelt  in Christus

1.Timotheus 1:2  Timotheus, meinem echten Kind im Glauben: Gnade, Barmherzigkeit, Friede von Gott, dem Vater, und von Christus Jesus, unserem Herrn!

Bild 2 : Yeshua ist göttlich und besitzt alle Eigenschaften und Qualitäten ( niddot im Hebräischen) von Gott. Er ist der Ausdruck von Gott im Fleisch

Johannes 1:1-3  Im Anfang war das Wort (= Miltha im Aramäischen), und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.Dieses war im Anfang bei Gott. Alles wurde durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht eines, das geworden ist.

Johannes 20:27-28  Dann spricht er zu Thomas: Reiche deinen Finger her und sieh meine Hände, und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!  Thomas antwortete und sprach zu ihm: Mein Herr und mein Gott!

Hebräer 1:8-10   von dem Sohn aber: „Dein Thron, Gott, ist von Ewigkeit zu Ewigkeit, und das Zepter der Aufrichtigkeit ist Zepter deines Reiches.Du hast Gerechtigkeit geliebt und Gesetzlosigkeit gehasst; darum hat dich, Gott, dein Gott gesalbt mit Freudenöl vor deinen Gefährten.“


Die Verse scheinen weiterzugehen, als wollten sie sagen, das Yeshua die Himmel und die Erde erschufen.

Hebräer 1:10   Und: „Du, Herr, hast im Anfang die Erde gegründet, und die Himmel sind Werke deiner Hände;

In Sacharja 12 beginnt der Vers 8 mit dem HERRN / engl. LORD ( Hebräisch YHVH), also wird da definitiv über den Vater gesprochen, aber dann in den Versen sagt YHVH , dass Er den Geist der Gnade und des Flehens auf Israel ausgießen wird, aber dann fährt YHVH fort zu sagen, dass sie auf mich schauen werden, den sie durchbohrt haben, und für IHN trauern.

Sacharja 12, 8-10   An jenem Tag wird der HERR die Bewohner von Jerusalem beschirmen; und der Stürzende unter ihnen wird an jenem Tag wie David sein und das Haus David wie Gott, wie der Engel des HERRN vor ihnen her. Und es wird geschehen an jenem Tag, da trachte ich danach, alle Nationen zu vernichten, die gegen Jerusalem herankommen. Aber über das Haus David und über die Bewohnerschaft von Jerusalem gieße ich den Geist der Gnade und des Flehens aus, und sie werden auf mich blicken, den sie durchbohrt haben, und werden über ihn wehklagen, wie man über den einzigen Sohn wehklagt, und werden bitter über ihn weinen, wie man bitter über den Erstgeborenen weint.

Jesaja 9:5 Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer Ratgeber, starker Gott6, Vater der Ewigkeit, Fürst des Friedens.

Dieser Vers scheint mir ganz klar zu sagen, dass ein menschliches Baby geboren wird, aber die Namen, die dann benutzt werden, den Sohn zu beschreiben, sind alles Hinweise auf YHVH.

Kolosser 1:15-19  Der Sohn ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene, der über der gesamten Schöpfung steht. Denn durch ihn wurde alles erschaffen, was im Himmel und auf der Erde ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, Könige20 und Herrscher, Mächte und Gewalten. Das ganze Universum wurde durch ihn geschaffen und hat in ihm sein Ziel. Er war vor allem anderen da, und alles besteht durch ihn. Und er ist das Haupt der Gemeinde, das Haupt seines Leibes. Er ist der Anfang ´der neuen Schöpfung, der erste, der von den Toten auferstand, denn ´nach Gottes Plan` soll er in allem den ersten Platz einnehmen. Ja, Gott hat beschlossen, mit der ganzen Fülle seines Wesens in ihm zu wohnen (NGÜ)

Philipper 2:5-11 Habt diese Gesinnung in euch, die auch in Christus Jesus war,der in Gestalt Gottes war und es nicht für einen Raub hielt, Gott gleich zu sein. Aber er machte sich selbst zu nichts6 und nahm Knechtsgestalt an, indem er den Menschen gleich geworden ist, und der Gestalt nach wie ein Mensch befunden, erniedrigte er sich selbst und wurde gehorsam bis zum Tod, ja, zum Tod am Kreuz. Darum hat Gott ihn auch hoch erhoben und ihm den Namen verliehen, der über jeden Namen ist, damit in dem Namen Jesu jedes Knie sich beuge, der Himmlischen und Irdischen und Unterirdischen, und jede Zunge bekenne, dass Jesus Christus Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters

Nun, was ist mein Fazit auf die Frage Wer ist Yeshua ? Ich kann nicht zu einer knappen Antwort finden. Auf die oben genannten Verse basierend kann das keiner ehrlich. Ich benutze das Beispiel von einem Eisblock   …….   trage etwas Hitze auf und du hast Eis und Wasser. Nimm etwas mehr Hitze und du hast Eis, Wasser und Dampf  drei verschiedene Elementarformen, aber alle aus der gleichen Substanz. Eine Sache, die ich ganz sicher sagen kann ist die, dass der Gott Israels, der Schöpfer des Universums, so grenzenlos mächtig ist, dass Er sich selbst manifestieren kann, den Menschen auf alle mögliche Art und Weise und  Form zu erscheinen, die er sich wünscht. Es gibt viele Beispiel in der Bibel, wo Gott verschiedenen Leuten auf verschiedene Art und Weise erscheint.

Das ist das Beste, was ich zur Beantwortung der Frage tun kann  …………

Teil 4 nächste Woche ………….   Was hat es mit der Dreieinigkeit auf sich?

Der Herr segne dich, während du Israel segnest, indem du für die Verteidigung ihres Rechtes einstehst, in dem Land zu leben, dass der Gott Israels dem Jüdischen Volk gegeben hat. Lasst uns beten, dass Israel zu seinem Gott umkehren möge. Schweige nicht, sondern lehre dies deine christlichen Geschwister, deinen Pastor und jeden, mit dem du darüber sprechen kannst. Lasst uns auch für den Durchbruch bei den Moslems beten, und bitte denkt daran, für alle Soldaten in der IDF zu beten – sie verteidigen und kämpfen für das Königreich Gottes.

Schabbat Schalom  David & Josie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.